Suchen Sie Informationen zu Agip Tankstellen? agipstation.de
 
Your business,
our energy.
eni oil products
Eni ist ein Energieunternehmen. Wir arbeiten an einer Zukunft, in der jeder effizient und nachhaltig auf die Energieressourcen zugreifen kann. Wir sind in über 70 Ländern mit rund 33.000 Mitarbeitern präsent.

 

testo

 

Unsere Arbeit basiert auf Leidenschaft, Innovation und der kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Stärken und Fähigkeiten. Für uns ist der Wert eines jeden Einzelnen von höchster Bedeutung und Vielfalt eine wertvolle Ressource. Wir glauben an langfristige Partnerschaften mit den Ländern und Gemeinden, in denen wir arbeiten.
Eni ist in Deutschland seit 1960 in den Bereichen Refining & Marketing sowie Petrochemie tätig.
Das Unternehmen verfolgt ein Nachhaltigkeitsprogramm, bei dem die Sicherheit seiner Mitarbeiter und der Gemeinden, mit denen es zusammenarbeitet, der Schutz der Umwelt, technologische Innovation und Forschung, der Kampf gegen den Klimawandel und Energieeffizienz im Vordergrund stehen.

Eni ist in Deutschland in den Geschäftsfeldern Refining & Marketing sowie Petrochemie tätig.
 

testo


Refining & Marketing

Eni Deutschland GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft von Eni und eine der führenden Mineralölgesellschaften in Deutschland. Eni Deutschland verantwortet die Bereiche Einkauf und Verarbeitung von Rohölen sowie den Vertrieb von Mineralölprodukten. Die Rohöle werden in den Beteiligungsraffinerien Bayernoil Raffineriegesellschaft mbH und PCK  Raffinerie GmbH verarbeitet, die Vermarktung der Mineralölprodukte erfolgt über ein Netz von über 450 Agip Service-Stationen, den Großhandel und den Direktvertrieb.

Eni Schmiertechnik GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft von Eni Deutschland und für die Produktion sowie den Vertrieb einer breiten Palette an Schmierstoffen verantwortlich.

Petrochemie

Versalis Deutschland GmbH produziert und vermarktet ein breites Portfolio an petrochemischen Produkten.
Unternehmensethik und Unternehmensführung
Eni hat bei der Ausarbeitung des konzerneigenen Corporate Governance-Systems die Prinzipien Integrität und Transparenz in den Fokus gestellt. Das System wurde auf Grundlage der geltenden rechtlichen und spezifischen Bestimmungen, des Gesellschaftsstatuts, des Ethikkodex, der in dem Corporate Governance-Kodex der börsennotierten Unternehmen enthaltenen Empfehlungen sowie interner Regelungen und auf diesem Gebiet bewährten Methoden (Best Practice) erstellt.

Ethikkodex
Die soziale Verantwortung ist ein wesentlicher Bestandteil des Selbstverständnisses und des Handelns des Eni-Konzerns. Sein Ziel besteht seit jeher in der Verbindung von Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit.
Eine Herausforderung, bei der das Unternehmen sich für anhaltendes Wachstum, Innovation und wirtschaftlichen Erfolg engagiert. Gleichermaßen widmet Eni der Verbesserung der Lebensqualität, der Entwicklung von Arbeitsstandards, der Wahrung der Menschenrechte, der Förderung einer umweltverträglichen Entwicklung höchste Aufmerksamkeit und demonstriert damit ihre Fähigkeit, sich in unterschiedliche Kulturen und Bereiche zu integrieren.

Diese Investitionen in die Wettbewerbsfähigkeit und die Zukunft des Unternehmens orientieren sich an dem Ethikkodex der Eni sowie an anspruchsvollen Standards hinsichtlich der Grundsätze der Unternehmensführung unter Einhaltung nationaler sowie internationaler Gesetze und Abkommen.
Das Verstehen der Zusammenhänge zwischen Energieversorgung, Fortschritt und Umwelt sowie die Vision von einer Welt, die offen ist für die Bedürfnisse aller, hat Eni zum Vorreiter bei der Bewältigung dieser großen Herausforderungen gemacht, die unsere Gesellschaft und ihre nachhaltige Entwicklung kennzeichnen. Die bereits erreichten Ziele und die erhaltene Anerkennung bestätigen die Wirksamkeit dieses Modells und seine Zukunftsfähigkeit für die kommenden Jahre.
Vor diesem Hintergrund und um in diesem Sinne das eigene konsequente Engagement zu bekräftigen, hat der Eni-Konzern einen Ethikkodex erarbeitet, welcher bisher ein fundamentaler Bestandteil des bisherigen Organisations-, Management- und Kontrollmodells (Modell 231). Mit Wirkung Ende März 2018 löst der Eni Ethikkodex in aktualisierter Form das Modell 231 der Eni Deutschland und der Eni Schmiertechnik ab und spiegelt als eigenständiges, zentrales Dokument die fundamentalen Werte der Eni wider.

- Eni Ethikkodex Eni Deutschland pdf
- Eni Ethikkodex Eni Schmiertechnik pdf
- Eni-Leitlinien  für den Schutz und die Förderung der Menschenrechte pdf


Antikorruption und Whistleblowing
Korrupte Praktiken verhindern sowohl effizientes Arbeiten als auch lauteren Wettbewerb. Für Eni ist Korruption daher nicht tolerabel und hält aus diesem Grund  ethische Integrität, absolute Einhaltung der Gesetze und Vorschriften sowie korrektes Handeln für permanente Verpflichtungen aller Mitarbeiter.
Um dieser Verpflichtung gerecht zu werden, hat das Unternehmen im November 2009 freiwillig sein Compliance-Programm hinsichtlich der Korruptionsrisiken erweitert und Antikorruptionsrichtlinien sowie zugehörige Verfahrensbeschreibungen eingeführt.
Darüber hinaus hat Eni effektive Berichtswege für Whistleblowing geschaffen. Diese ermöglichen den Mitarbeitern, Mitgliedern anderer Unternehmen oder Dritten, Beschwerden über Probleme im internen Kontrollsystem (Einhaltung von Gesetzen und Unternehmenspolitik, Richtlinien oder Verfahren, Betrug im Zusammenhang mit Betriebsvermögen, Finanzberichterstattung oder mit der administrativen Seriosität des Unternehmens, etc.) oder andere Verstöße gegen den Ethikkodex (Probleme im Zusammenhang mit ethischem Verhalten, Mobbing, Belästigung, Konflikte in Bezug auf Personalmanagement, etc.) in vertraulicher und/oder anonymer Form weiterzuleiten.

- MSG Antikorruption pdf
- Anhang E: Whistleblowing-Meldungen, auch anonyme, die bei Eni S.p.A. und bei Tochtergesellschaften in Italien und im Ausland eingegangen sind pdf


Verpflichtung zur Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit ist ein integraler Bestandteil von Enis Geschichte und Kultur. Sie stellt die treibende Kraft für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess dar und erstreckt sich über alle Geschäftsbereiche der Gesellschaft, wobei langfristige Ergebnisse gewährleistet und der Entwicklungs- und Wertsteigerungsprozess gestärkt werden. Dieses Engagement spiegelt sich in den Grundsätzen, Richtlinien und Managemententscheidungen wieder, welche die Tätigkeit der Eni charakterisieren und formuliert wurden, um die Kreativität und Innovation zugunsten einer "Kultur der Nachhaltigkeit" zu fördern und das Vertrauen der Stakeholder zu stärken.


Qualitäts-, Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagement
Eni engagiert sich bei allen Geschäftsaktivitäten für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Entwicklung. Eine Verpflichtung, die sich auch in der Mission des Unternehmens  und in der daraus resultierenden HSE-Politik niederschlägt und die auf einen kontinuierlichen Ausbau der Vermögenswerte und die Entwicklung menschlicher, gesellschaftlicher und umweltrelevanter Gesichtspunkte ausgerichtet ist. Beide Dokumente stehen im Einklang mit den zentralen Policies des Eni-Konzerns, die in besonderer Weise die Integrität, Transparenz, Korrektheit und Effizienz aller Prozesse in den Mittelpunkt stellen.
Daher sind sowohl Eni Deutschland als auch Eni Schmiertechnik bereits seit vielen Jahren nach DIN EN ISO 9001 und BS OHSAS 18001 zertifiziert.

- Mission der Eni Deutschland pdf 
- HSE Politik Eni Deutschland pdf
- HSE Politik Eni Schmiertechnik pdf

The new Eni: creating value through energy transition

The Strategy we presented on 28 February 2020 consists of the Long-Term Strategic Plan to 2050 and the 2020-2023 Action Plan. In general, we have designed a strategy that mixes economic and environmental sustainability. This will enable Eni to be leader in the market, to which it will supply strongly decarbonised energy products, actively contributing to the energy transition process. 

A new form of energy through innovation and sustainability

The principles guiding our journey will remain the same: promoting the UN’s sustainable development objectives – a fundamental aspect of our mission – and maintaining a solid financial position, which will still underpin all our decisions.
The strategy is a blueprint for Eni’s evolution over the next 30 years. It envisions a business enhanced by the increasing use of renewables, focused on the circular economy and based on targets for reducing our carbon footprint in line with the aims of the Paris Agreement – the commitment signed by 195 countries to reduce emissions and fight climate change.
Over the course of this evolution, which will be based on sustainability, proprietary technologies, innovation, flexibility and the resilience of company assets, Eni seeks to play an active role in the energy transition process as well as take advantage of new opportunities to develop and improve efficiency

Refining & Marketing

The main medium/long-term strategic guidelines are as follows: • expansion of bio-refining capacity to over 5 million tonnes per year, supplied exclusively with 2nd and 3rd generation "palm-oil free" feedstocks, in target areas such as the Far and Middle East, Europe for biojet fuel production and the United States; • progressive conversion of traditional Italian refining sites through new plants for production of hydrogen, methanol, biomethane and products from recycling of waste materials; • in the long-term, the Ruwais refinery in the United Arab Emirates will be the only traditional refinery in operation, capitalising on its optimal location and operational efficiency; • gradual evolution of product mix sold in retail outlets, reaching 100% decarbonised products by 2050; • Increase of additional services offer to improve margins and enhance customer loyalty. 8 In line with the medium-long term strategy, the 2020-2023 Action Plan has the following objectives: • consolidation and integration of traditional refining activities with Ruwais refinery reaching full potential including contribution from trading activities; • continued diversification through investments in biorefining. Our bioprocessing capacity will be 1 million tonnes by 2023 and palm-oil free; • development of circular economy initiatives for the production of hydrogen and methanol from the recycling of waste materials and from castor oil, both new feedstocks for biorefining; • European marketing consolidation favouring high-margin segments and further development of non-oil services in retail; • increased offer of alternative fuels and development of sustainable mobility. These actions will make it possible to achieve a cumulative organic free cash flow of € 2.6 billion over the period 2020-2023.

DOWNLOAD SECTION:

Long Term Strategic Plan to 2050 Presentation and Press Release: click here
To stay up to date about Eni' Publications: click here